Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017 16:31  


DJs - MLR

 


Axel

DJ Axel

Vorwort von Kurt:

Auf den Artikel im R[&]R-Magazin über unser Memory Lane-Radio meldete sich promt der Axel aus München. Der präsentiert schon seit Anfang der 90ger Jahre zu UKW-Zeiten Oldies im Radio und gleich beim ersten Gespräch war klar, dass er zu uns passt.
Der Axel lädt uns ab sofort jeden ersten Samstag im Monat ein, direkt nach dem Tom, zu den
Originalversionen-Berühmter-Hits. Jeweils 3h Musikgeschichten und Themen bei denen nicht nur Insider ganz bestimmt ihren Spaß finden werden.
Er stellt in dieser Sendereihe dabei einfach nur die Frage: kennst Du das Original von...?


Axel:

Radio ist für uns alle Passion und jeder von uns hat dabei so seine ganz ureigene Blickrichtung auf die - in großen Teilen - gleiche Musik, die wir alle lieben: die Sounds der 40s, der 50s und der 60s.

Bei Kurt's Memory-Lane-Radio gibt's bereits so viele geniale R[&]R- und Rockabilly-Kollegen, dass ich mich hier gerne hier erst mal etwas zurückhalten möchte, weil's dafür noch auch so viele andere zeitgleiche Musikströmungen gibt, die vielleicht aktuell noch eher weniger zum Zug kommen.

Ich bin zwar ein Rock'n'Roller aus tiefstem Herzen bin, aber genauso schlägt in mir vor allem auch der Takt im Racemusicbeat der 40s, im Rhythm [&] Blues-Takt der 50s und auch ein großes Herz für die Soulsounds der 60s.
Von mir kann man in diesen Musikjahren mit allem rechnen, was die Musikgeschichte so bietet.

Dazu ist auch der Name meiner Webseite Progamm:
www.HitHistory.de
Musikalische Breite, immer mit einer großen Portion Zeitgeist, mit geschichtlichem und sozialem Hintergrund.
Kaum eine Moderation unter 1-2 Minuten, weil die Musik doch viel zu spannend ist, um's einfach nur plätschern zu lassen, d.h. bei mir heißt die Devise immer: Zuhören oder Abschalten!


All diejenigen, die aber Spaß an Musikgeschichten haben, sind sicher hier Gold richtig gelandet.
Ich freu mich auf Euch alle, die mit mir gerne auf eine Musikreise gehen wollen.
Eincheck-Termin: jeden 1. Samstag im Monat um 13.30Uhr.
Euer Axel


 


Wop

DJ Professor Wop

Die Liebe zum Rock´n´Roll kam beim Prof." vom ersten Ohr an" und hat ihn nie wieder losgelassen.

Im Bereich des Vokal- Rock`n`Roll, Fachbegriff "Doo-Wop", hat er sich über die Jahre zu einem ausgewiesenen Experten gemausert.

Der Professor hat bereits bei verschiedenen Sendern in der Hauptsache Musikmagazine "on Air" gebracht und auch verschiedene Abhandlungen zum Thema verfasst.

Zahlreiche Kontake in der Musikszene brachten ihm darüber hinaus eine Vielzahl schöner exklusiver Jingles und Trailer.

Jeden Dienstag, 20:00 bei MEMORY LANE RADIO.* * Plus Sonder - Specials


SpyDJ SPY

 

DJ SPY (Mannheim Germany) Mit dem Versprechen R&B und Rockabilly zu zelebrieren,werdet ihr mit Sicherheit diesen Mann zu euren Favoriten zählen.

Er hat überall auf dem europäischen Festland aufgelegt und überquert seit Jahren regelmäßig den großen Teich um seine Scheiben in den USA zu präsentieren.

Und nun ist er bei uns bei Memory Lane Radio.

DJ Spy liebt die rockigen Songs der zumeist unbekannten Stars der Szene. Sein Motto ist „ALL THE STUFF TO GET CRAZY“ DJ.

Spy präsentiert Rock n Roll von den Anfängen in den 50ger Jahren bis zur Neuzeit aber auch genrenahe Musik wie Rockabilly, Boogie, Swing, Jive, Rhythm & Blues.

Heißt ihn willkommen und rockt mit ihm. DJ SPY www.spyrocknroll.de


 


Kurt

DJ The WolfDog

 

Bedingt durch eine US Kaserne in unmittelbarer Nähe seines Elternhauses kam er schon als Kind mit amerikanischen Familien in Kontakt. Dort wie auch bei seinen Streifzügen in der Kaserne Monteith Barracks hörte er Musik, die so gänzlich anders war, als jene die seine Eltern hörten.

AFN wurde damals zu seinem bevorzugten Radiosender, denn dort konnte er Rock'n'Roll, Rockabilly, DooWop und Country in diversen Shows hören.

Wolfman Jack und später Jim Pewter gehörten zu seinen bevorzugten DJs. Einige Jahre später war er natürlich auch zum Fan britischer Bands geworden, bestimmten sie doch seit dem Erscheinen der Beatles das musikalische Geschehen in Deutschland. Ende der 60er Jahre legte er in verschiedenen Lokalitäten und auf Partys auf.

Seine Musikshows jeweils Sonntags ab 20.00 Uhr bei www.Memory-Lane-Radio.de sollen erinnern an die Musik der wilden 50er und 60er Jahre. Und wenn der Wolf heult, dann sollen die Hörerinnen und Hörer wissen, „Wolfdog is on air“ und er bringt sie zurück in eine Zeit die vielleicht nicht schöner, aber einfacher war


Moon

DJ Moonman

musikalische Vorliebe: schwarzer Doo Wop

Wie bin ich zur Rock n Roll Musik gekommen?

Schuld ist eigentlich mein Vater. Ich erinnere mich, in den 70er Jahren, lag ich häufig vor dessen Stereoanlage und da er sehr oft eine LP hörte mit den größten Hits von Fats Domino, hörte ich eben diesen. Warum lag ich vor der Anlage? Nun, in erster Linie wollte ich sehen wie sich die Platte auf dem Plattenspieler drehte. Nebeneffekt war eben das ich die Musik von Domino hörte.

Ende der 70er schenkte mir ein Bekannter meiner Eltern eine grüne BASF Kassette und auf dieser befanden sich die größten Hits von Elvis Presley. Grün war übrigens auch der Teppich auf dem ich lag. (Jaja Grün – die Farbe war in den 70ern eben modern)

 

In den 80ern habe ich erst einmal die Musik gehört die die meisten jungen Menschen so gehört haben. NDW usw. Doch gab es zu der Zeit, besonderes an der Schule, etwas ganz besonderes. Und das waren Einladungen zu sogenannten Eis am Stiel Partys. Das war deswegen so besonders, weil  die Eis am Stiel Filme damals als so etwas wie Porno Filme galten. Also war so eine Einladung schon etwas besonderes, auf das man stolz sein durfte. Und wieder kam ich mit der Rock n Roll Musik, die ich klasse fand, in Berührung. Ich brauche ja niemanden erzählen welche Musik die Soundtracks der Eis am Stiel Filme bekleidete.

 

Die Doo Wop Leidenschaft:

Es war Ende der 80er Jahre und damals besaß ich eine Kassette die hieß „The greatest Hits from Dion & the Belmonts“. Und auf dieser Kassette war eben auch der Song „I wonder why“. Und als ich den das erste Mal hörte dachte ich „Wow, was für ein Song“ Schon sehr bald besaß ich meine ersten beiden Doo Wop Schallplatten. Vom Label Rhino – The best of Doo Wop Uptempo und The best of Doo Wop Ballads.

Im Prinzip habe ich ende der 80er Jahre so richtig mit Rock n Roll Musik angefangen. Angefangen diese Musik zu hören. Und mit der Zeit entdeckte ich immer mehr dieser Musik.

Und eines Tages erzählte mir eine Person von Memory Lane Radio. Toll, das es dieses Web Radio gibt und ich dafür seit Mai 2011 senden darf.





DJ Hayride Hillbilly


Unseren DJ Hayride Hillbilly kennt der eine oder andere vielleicht von diversen Live-Veranstaltungen, wo er in seiner Funktion als Fotograf mit der Kamera unterwegs ist: In Pullman City oder beim Walldorf Rock´n´Roll Weekender gehört er fest dazu.

 
DJ Hayride Hillbilly Seine Liebe gehört dem Rock´n´Roll und der traditionellen Country Music,
und mit letzterem bestreitet er hier auf Memory Lane Radio
jeden Mittwoch abend von 20 bis 22 Uhr seine „Classic Country Radio Show“, in der er sämtliche Varianten traditioneller Country Music spielt, von Oldies der 30er bis 70er Jahre, Cowboy Music,
Western Swing und Honky Tonk, Bluegrass, Tex-Mex,
bis hin zu Singer/Songwriter und Outlaw Country und zeitgenössischer, aber traditioneller Country Music.!


 Und er liefert dazu auch Storys und Hintergrundinformationen, recherchiert für jede seiner Sendungen, bietet ab und zu auch Themenspecials wie „Texas“, „Country Music in Europa“, „Country & Western Christmas“, Country Down Under“, „Songs From The Mines“ oder „Best Prison Songs“ und in seinen „normalen“ Sendungen einen bunten Mix aller Stilrichtungen der Country Music.
 
 Seine Bilder könnt Ihr übrigens auf seiner Fotografen-Webseite www.hayridehillbilly.com ansehen.






 


cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de